Title

Autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et dolore feugait

Tag Archive

Wahl in den Bundestag

Die Stimmen sind ausgezählt!

wir sind gekommen um zu bleiben, das steht fest.

Bundesweit haben wir 10,3 % erreicht, in Niedersachsen 7,4 % und in der Stadt Hannover 5,3 %. Das ist alles nicht berauschend, es ist aber im Vergleich zur Kommunalwahl gut.

Wir haben uns konsolidiert und werden mit einer Fraktion der gleichen Größenordnung wieder in den Deutschen Bundestag einziehen.

Die Verluste bei den Kommunalwahlen waren mit 3,2 Prozentpunkten deutlich höher als bei der Bundestagswahl mit „nur“ 1,7 Prozentpunkten niedersachsenweit.
Also diesmal ein blaues Auge statt eines Erdrutsches.

Sechs AfD-Niedersachsen gehören dem Deutschen Bundestag an:

1.        Joachim Wundrak
2.        Frank Rinck
3.        Thomas Ehrhorn
4.        Dietmar Friedhoff
5.        Jörn König
6.        Dirk Brandes

Allen Gewählten einen herzlichen Glückwunsch. Allen Mitgliedern und Sympathisanten, die im Wahlkampf mit geholfen haben (Flyern, Infostände, Plakatieren, Caddy fahren usw.) ein schönes Dankeschön.

Ohne diesen beispielhaften Wahlkampf wäre es schlimmer gekommen.

Endspurt im AfD-Bundestagswahlkampf im Herzen der Stadt am Kröpcke

Bild HAZ

– natürlich wieder mit massiven Störversuchen von Antifa und anderem Gesindel.

„Wir treten an, um unsere Demokratie gegen euch zu verteidigen“, rief Beatrix von Storch den rund 300 Gegendemonstranten zu. Und: „Man sollte nicht immer dicke Lippe riskieren und dann bei Mama unter den Schoß kriechen.“„Ein Großaufgebot der Polizei stellte sich zwischen die etwa 30 AfD-Anhänger und deren Bühne am Kröpcke”, schreibt die HAZ. Das ist zwar nicht falsch, aber viele andere unserer Sympathisanten standen außen vor und schafften es nicht, durch die massiven Polizeiketten zur Bühne zu kommen. – Zu den AfD-Rednern gehörten auch der niedersächsische Spitzenkandidat, Drei-Sterne-General a. D. Joachim Wundrak, und die Bundestagsabgeordneten Kay Gottschalk und Jörn König. König, unser Mann aus Hannover, hatte das letzte Wort: „Geht nach Hause und heult euch aus“, gab er dem Störergesindel mit auf den Weg. – Insgesamt ein kraftvoller Auftritt der AfD und ein weiteres deutliches Signal: Wir werden dem Druck des Pöbels niemals weichen!