Die Stadtteilgruppe Ost des Kreisverbandes Hannover will bürgernahe Politik vor Ort gestalten! Wir betreuen die Stadtbezirke Misburg-Anderten, Buchholz-Kleefeld, Kirchrode-Bemerode-Wülferode und Döhren-Wülfel mit allen zugehörigen Stadtteilen.  

Für Fragen, Ideen und Anregungen haben wir immer ein offenes Ohr. Gerne laden wir Sie zu einer unserer Sitzungen ein, um mit Ihnen über Ihre Anliegen und Ideen zu sprechen! Sind Sie so weit, mit uns zu gehen? Dann machen Sie den ersten Schritt. Sie verändern die Politik, wenn Sie bei der AfD mitmachen. 

Um mit uns in Kontakt zu treten, wenden Sie sich einfach an unsere Mitgliederbetreuung unter betreuung-kvh@afd-hannover.de 

Wir freuen uns auf Sie!

Große Zustimmung bei AfD-Ja-zum-Diesel Demonstration in Hannover!

Die AfD Hannover engagiert sich für die von Diesel-Enteignung bedrohten Bürger. Am 15. August standen mehr als 30 AfD-ler mit Bannern und Plakaten an der vielbefahrenen Straßenkreuzung „am Pferdeturm“ in Hannover, um im Berufsverkehr drei Stunden lang für den Erhalt der bewährten Dieseltechnik und den damit verbundenen Arbeitsplätzen zu demonstrieren. Tausende Pendler signalisierten mit „Daumen hoch“ und einem fröhlichen Hupkonzert hör- und sichtbar ihre begeisterte Zustimmung für die Pro-Diesel-Aktion. Die Zustimmungsrate bei LKW-, Taxifahrern und Handwerkern dürfte den Reaktionen zufolge, sogar nahe der 100 Prozent gelegen haben.

Die AfD Hannover gehört zu den Frühaufstehern unter den politischen Akteuren. Bereits vor sechs Uhr standen die AfD-ler mit Bannern und Plakaten an der stark frequentierten Kreuzung in der niedersächsischen Landeshauptstadt, unter ihnen Dana Guth, die AfD-Landes- und Fraktionsvorsitzende, Stefan Henze, der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im niedersächsischen Landtag, der AfD-Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff sowie die Vorsitzende der AfD-Regionsfraktion Christiane Wichmann. Die AfD zeigte Gesicht für den Dieselmotor und gegen die weitere Verschärfung der EU-Grenzwerte.

Wie ideologisch unsinnig und vollkommen willkürlich festgelegt diese Grenzwerte sind, zeigt folgender Vergleich: Während der von der EU festgelegte Stickoxidgrenzwert mittlerweile für den Außenbereich auf irre 40 µg/m³ gedrückt wurde, beträgt der Grenzwert für den Innenraum am Arbeitsplatz, wo sich die Menschen deutlich länger aufhalten, 950 µg/m³.

Indes bläst die etablierte Parteienlandschaft zum Sturm auf die deutsche Automobilindustrie, die gerade in Niedersachsen Motor und Herz der heimischen Wirtschaft ist. Jörn König, Bundestagabgeordneter und Vorsitzender des AfD-Kreisverbands Hannover erklärte dazu: SPD, CDU und Grüne sägen durch die Verteufelung des Autos den Ast ab, auf dem hunderttausende Arbeitnehmer in Deutschland mit ihrem Arbeitsplatz sitzen. Mit Diesel-Fahrverboten wird Politik gegen die eigenen Wähler gemacht!“

Auch die niedersächsische AfD-Vorsitzende Dana Guth wies auf die Gefahren der Verteufelung des Diesels hin:Die AfD bekämpft diesen Irrsinn mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und sagt ‚Ja‘ zum Diesel! Das Volkswagenwerk Hannover ist mit 14.200 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Stadt, VW mit 120.000 Mitarbeitern der mit Abstand größte Arbeitgeber in Niedersachsen. Mobilität ist entscheidend für einen funktionierenden Arbeitsmarkt.“

Wer meint mit einem Benziner auf der sicheren Seite zu stehen, um nicht wie viele Dieselfahrer durch mögliche Fahrverbote kalt enteignet zu werden, der verkennt, mit welch ideologischer Härte die Autohasser und Gegner des Individualverkehrs in Zukunft weiter vorgehen wollen.

Durch die Hatz auf den Dieselmotor ist der Markt für gebrauchte Diesel massiv eingebrochen, was für die Besitzer zu einem Verlust von 50 Prozent für das Fahrzeug führt. Betroffen sind hierbei ca. 15 Millionen Fahrer und ihre Familien. Um ihren Arbeitsplatz müssen rund 900.000 Menschen fürchten, sollte es nicht gelingen dem Diesel in Deutschland weiter eine Zukunft zu geben.

Bankverbindung

AfD KV Hannover Stadt
Sparkasse Hannover
Kontonummer: 910 223 130
Bankleitzahl:   250 501 80
IBAN: DE67 2505 0180 0910 2231 30
BIC: SPKHDE2HXXX

AfD Kreisverband Hannover Stadt

Postfach 0303
30003 Hannover

Kontakt:

Tel.: +49 151-17109997
E-Mail: joern.koenig@afd-hannover.de